Gerade jetzt - mitten in der Urlaubszeit - lassen wir die Seele baumeln.

Egal ob im Süden: mit einem Espresso in der Hand beschaulich den Flanierenden zuzusehen, oder daheim geblieben auf Balkonien ausspannen, oder bei einer Bergtour an die Grenzen der eigenen Möglichkeiten gelangen, wir genießen die freie Zeit und tanken auf.

Dann ist der Urlaub zu Ende, und mancher fragt sich nach dieser schönen Zeit: Was, das soll schon alles gewesen sein? Eigentlich fehlt mir noch etwas mehr, bräuchte ich ein Mehr an Energie - aber woher soll das kommen? Vielleicht aus einer Quelle, die wie folgt beschrieben wird.

Ihr Ulrich Pehle-Oesterreich

Die Quelle

Der Glaube sieht im Kleinsten Großes.
Die Liebe sieht den anderen.
Die Hoffnung sieht über den Horizont hinaus.

Hoffnungsvolle Menschen handeln gerne und voll Fantasie.
Glaubende Menschen handeln in der Kraft des Vertrauens.
Liebevolle Menschen handeln mit anderen und für andere.

Menschen, die aus der Liebe leben, fühlen mit.
Menschen, die aus der Hoffnung leben, fühlen sich geborgen.
Menschen, die aus dem Glauben leben, spüren Gott.

Sie leben aus der Quelle des Lebens,
die niemals versiegt.

REINHARD ELSELL, NACH 1. KORINTHER 13,13


Seitenanfang